Chancen für Kiel dürfen nicht ungenutzt bleiben

Chancen für Kiel dürfen nicht ungenutzt bleiben
Zur heutigen (11.09.2019) auswärtigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses in der
Landeshauptstadt Kiel erklären der wirtschaftspolitische Sprecher, Thomas Hölck sowie die
Kieler Abgeordnete der SPD-Landtagsfraktion, Özlem Ünsal:

,,Die zügige Erschließung des Kieler Stadtteils Friedrichsort als moderner Gewerbe- und
Industriestandort ist eines der zentralen wirtschaftspolitischen Vorhaben der Stadt mit
landesweiter Bedeutung. Wir fordern die Landesregierung dazu auf, sich aktiv an dieser
Entwicklung zu beteiligen. Die Chancen für die gesamte Region dürfen nicht ungenutzt bleiben.

Aus den heutigen Beratungen ging außerdem hervor, dass die Landesregierung noch für dieses
Jahr die Konkretisierung des Luftreinhalteplans angekündigt hat. Wir verbinden damit, dass alle
zielführenden Maßnahmen ergriffen werden, die die Luftqualität verbessern, die Gesundheit der
Menschen in Kiel schützen und zu einer dauerhaften Vermeidung von Fahrverboten beitragen.
Wir brauchen die Verkehrswende jetzt!

Zudem freuen wir uns, dass Kiel eine von neun Regionen in Deutschland ist, in denen die
Bundesregierung die Wasserstofftechnologie vorantreiben will. Wir unterstützen das Vorhaben
von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, ein passendes Konzept zu entwickeln und ein Netzwerk
wichtiger Akteure zur Umsetzung aufzubauen. Das passt zur positiven wirtschaftlichen
Entwicklung, die die Landeshauptstadt unter der Amtszeit von Ulf Kämpfer genommen hat.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.