Ein Schlag ins Gesicht der Veranstaltungsbranche!

Ein Schlag ins Gesicht der Veranstaltungsbranche! In der heutigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses hat die Jamaika-Koalition eine mündliche Anhörung zum SPD-Antrag „Alarmstufe Rot – Veranstaltungsbranche retten“ (Drs. 19/2382) abgelehnt. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Thomas Hölck:

„Die SPD Fraktion hat heute im Wirtschaftsausschuss die zügige Durchführung einer mündlichen Anhörung gefordert. Jamaika hat dies abgelehnt. Offensichtlich ist das Thema dieser Landesregierung nicht wichtig genug. Die Koalition hält es also nicht für notwendig, sich den Sorgen und Nöten der Branche im direkten Austausch im Ausschuss zu stellen. Das ist ein Schlag ins Gesicht für eine Branche, der das Wasser bis zum Hals steht. Stattdessen hat sich Jamaika auf eine langwierige schriftliche Anhörung verständig. Das wird der dramatischen Situation der Unternehmen in diesem Bereich nicht gerecht und verhindert zudem schnelle Lösungen.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.