Totalausfall der Regierung beim Windkraftausbau!

Totalversagen der Regierung beim Windkraftausbau!
Zum heutigen (16.01.2020) Bericht in den Kieler Nachrichten, wonach 2019 die installierte Leistung von Windrädern
geschrumpft ist, erklärt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Hölck:

,,Jamaikas Totalausfall beim Ausbau der Windkraft hat desaströse Folgen. Mittlerweile steht fest, dass die
installierte Leistung aus Windrädern sogar zurückgeht! Günther hat der Energiewende in Schleswig-Holstein den
Saft abgedreht und damit das Erreichen der Ausbauziele praktisch unmöglich gemacht. Das alles wegen seiner
Wahlversprechen, von denen schon zum Zeitpunkt, als er noch Oppositionsführer war, klar war, dass er sie nicht
einhalten können wird. Fest steht, dass die Energiewende ohne einen weiteren Ausbau der Windkraft nicht
gelingen wird. Da CDU, FDP und Grüne mit der Regionalplanung nicht vorankommen, ist in naher Zukunft aber
auch keine Besserung der Situation in Sicht. Darüber hinaus hat Jamaika auch der Windkraftbranche durch den
selbst ausgelösten Stillstand beim Ausbau der Windenergie großen Schaden zugefügt und die Hersteller stark
getroffen. Das unverantwortliche Vorgehen dieser Landesregierung kostete bereits Hunderte Jobs, Tausende
Stellen drohen gestrichen zu werden. Im Gegensatz zum Totalversagen dieser Regierung war unser Land zu Zeiten
der SPD-geführten Küstenkoalition noch ein wahres Mekka für die Windkraft.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.