Günthers Wahlversprechen – vom Winde verweht

Günthers Wahlversprechen vom Winde verweht
Zur gestrigen (15.01.2019) Ankündigung der Landesregierung, die Windkraft-Pläne erneut zu
überarbeiten, bringt die SPD-Fraktion eine aktuelle Stunde zur nächsten Sitzung des schleswig-
holsteinischen Landtags ein. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion,
Thomas Hölck:

,,Nun zeigt sich, wie unverantwortlich Günthers Wahlkampfversprechen war. Am Ende wird nicht
viel anderes dabei herauskommen, als die Planungen der SPD-geführten Küstenkoalition. Die
Zeche für den 3-jährigen Stillstand und die Pirouetten des Ministerpräsidenten müssen die
Beschäftigten der Windkraftbranche zahlen. Die notwendig gewordenen nochmalige
Verlängerung des Moratoriums birgt zudem ein unverantwortliches Rechtsrisiko: Sollte dieses
erfolgreich beklagt werden, wird dem Wildwuchs Tür und Tor geöffnet. Mit seiner windigen Politik
dreht Daniel Günther der Akzeptanz der Windenergie endgültig den Saft ab. Wir geben dem
Ministerpräsidenten nun in einer aktuellen Stunde die Gelegenheit, die von ihm angekündigte
Ehrlichkeit anzuwenden und die Haltlosigkeit seiner Wahlversprechen einzuräumen.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.